Datum
01.12.2014
Titel
Ja zur Pflegekammer in Baden-Württemberg.
Text
Die erste Pflegekammer in Deutschland ist gesetzt. Seit Jahren kämpfen die Pflegefachberufe für die Selbstverwaltung ihres Berufstandes. Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung.
Wer gewinnt das Rennen:
Schleswig- Holstein? Rheinland- Pfalz? Niedersachsen ?
Sicherlich nicht Baden- Württemberg.

Politisch Verantwortliche kennen weder exakte Zahlen vorhandener noch den künftigen Bedarf an Pflegefachpersonen. Angesichts der demographi-schen Entwicklung und der zunehmenden Pflegebedürftigkeit benötigt die Bevölkerung gut qualifiziertes und ausreichendes Pflegefachpersonal. Die Pflegekammer wird exakte Zahlen über Berufsabschluss und Fort- und Weiterbildung über die Registrierung erfassen.
Der Landespflegerat setzt sich seit Jahren für die Errichtung einer Pflege-kammer in den Diskussionen mit den politischen Vertretern aller Parteien ein.
Sozialminister und – ministerinnen und Vertreter der Ärztekammern äu-ßern sich positiv und unterstützen aktiv die Bestrebung zur Einrichtung einer Pflegekammer.
Unterschiedliche Befragungen und Abstimmungen in den anderen Bundesländern haben ein positives Resultat erbracht.
Jetzt ist Baden-Württemberg am Zug.
Der Landespflegerat startet nun die Befragung der Pflegenden im Zeitraum vom 2. Dezember bis 28. Februar 2015. Das Ergebnis wird dem Vorsitzenden der Enquetekommission Herrn Helmut Walter Rück und der Frau Ministerin Katrin Altpeter überreicht werden. Wir gehen davon aus, dass die Diskussion an Fahrt gewinnt.

Wir fordern deshalb alle Pflegefachpersonen auf, sich an der Aktion des Landespflegerates zu beteiligen um somit bei den politisch Verantwortlichen ein deutliches Signals für die Notwendigkeit des Handelns zu setzen.


Hier der Link zur Online-Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/selbstverwaltung-der-pflege-die-errichtung-einer-pflegekammer-in-baden-wuerttemberg

Zurück